Eingewöhnung


Damit Ihr  Kind bei mir  gut "ankommt", ist eine Zeit der Eingewöhnung unverzichtbar.

In der ersten Zeit ist die enge Zusammenarbeit zwischen Drachenmama und Eltern besonders wichtig.

 

Planung:

- Nehmen Sie sich für die Eingewöhnung Ihres Kindes ausreichend Zeit, am besten einen Monat.

- Sprechen Sie mit ihrem Kind im Vorhinein über den Ablauf der Eingewöhnung, um dem Kind die Angst zu nehmen.

- Besprechen Sie mit mir, wann der günstigste Zeitraum für die Eingewöhnung ist.

- Drängen Sie Ihr Kind nicht dazu, Kontakt mit mir aufzunehmen und mit anderen Kindern zu spielen. Das Kind bestimmt das Tempo!

 

Das Aufnahmegespräch ohne Kind dient dem Kennenlernen. 

- Es werden wichtige Informationen über das Kind gesammelt. 

- Die Eltern werden über den Ablauf der Eingewöhnung informiert. 

- Das Eingewöhnungsmodell wird den Eltern vorgestellt.

 

Dreifache Grundphase: 

- An den ersten drei Tagen bleiben Sie zusammen mit Ihrem Kind in der Drachenbande für ca. 2 Stunden.

- Sie halten sich zurück und machen keine Spielangebote.

- Immer dann, wenn Ihr Kind zu Ihnen kommt, weil es Ihre Nähe braucht, um "Kraft zu tanken", beantworten Sie diesen Wunsch angemessen.

- Das Kind wird in diesen ersten drei Tagen von Ihnen gefüttert und gewickelt.

 

Trennungsversuche

- Am 4.Tag, wenn das Wochenende dazwischen liegt, einen Tag später, kann eine 1.Trennung versucht werden.

- Wenige Minuten nach Ankunft in der Drachenbande verabschieden Sie sich (auch wenn das Kind weint).

- Bleiben Sie in der Nähe.

- Wenn das Kind sich innerhalb von ca.2 Minuten von mir beruhigen lässt, kann die Trennung auf max.30 Minuten ausgedehnt werden.

- Wenn das Kind länger als 2 Minuten protestiert, kommen Sie wieder zu Ihrem Kind.

 

Stabilisierphase:

- Am 4./5. Tag übernehme ich die Versorgung des Kindes.

- Trennungszeiten werden verlängert.

- Regelmäßiger Austausch über den Verlauf der Trennungen ist wichtig.

- Überlegen Sie sich ein Abschiedsritual.

 

Schlussphase:

- Ca.3./4. Woche 

- Bleiben Sie telefonisch immer erreichbar.

- Das Kind ist gut eingewöhnt, wenn es sich auf Drachenbande freut, beim Abschied nicht mehr weint,oder sich schnell von mir trösten lässt, eigene Spielideen einbringt und sich im Spiel vertiefen kann.